PROJEKTMANAGEMENT

Zertifizierte Projektmanager führen Sie zum Erfolg.

Wir helfen Ihnen Risiken zu begrenzen und Chancen zu nutzen um so Ihre Projektziele zu erreichen.

Unsere Mitarbeiter sind zertifizierte GPM / IPMA Projektmanager und arbeiten mit den Projektmethoden der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e.V. (GPM). Sie sind nicht nur zertifizierte Projektmanager, sondern können auch langjährige und internationale Erfahrung sowie erfolgreich abgeschlossene Projekte vorweisen.

Unsere Projektmanager behalten von Anfang bis Ende den Überblick damit alle Phasen über die gesamte Projektlaufzeit reibungslos verlaufen.

Bereits in der Vorbereitungsphase ist es für uns wichtig die Festlegung und Ausarbeitung der Projektziele und den Projektscope klar zu definieren sowie im Business Case den wirtschaftlichen Nutzen dazustellen.

Wie haben die Zeitplanung, Budget, sowie die Ressourcen während der gesamten Projektumsetzung stets unter Kontrolle ohne die Qualität aus dem Auge zu verlieren.

Projektstatus, Kosten und die Risiken werden dem Management stets transparent dargestellt.

In kritischen Projektphasen zeigen wir Ihnen nicht nur die Risiken auf, sondern erarbeiten konstruktive Lösungsmaßnahmen um gemeinsam das Projekt zum Erfolg zu führen.

Krisenmanagement

Das Projekt ist in einer Schieflage geraten und hat bereits den ursprünglichen positiven Business Case zerschlagen. Dies hat große Auswirkungen auf die gesamte Kostensituation sowie auf das Unternehmen.

Spätestens dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Mithilfe unserer Krisenmanager bringen wir Sie wieder in die richtige Spur. Dank spezieller und gezielter Maßnahmen helfen wir Ihnen das Projekt vor dem Scheitern zu bewahren und somit das ursprünglich angestrebte Ziel
zu erreichen.

Kontaktieren Sie uns und lernen Sie uns kennen > 089 41 20 09 20 oder info@menco-consulting.com

Erfahrungen aus dem Projektmanagement

Projektleitung für den Aufbau eines internationalen, mehrsprachigen Supports

Tätigkeit

Der Kunde stellte eine Online Plattform mit einzelnen Anwendungen für die Automobilindustrie zur Verfügung. Da die Standorte der Lieferanten weltweit vertreten sind, wurde ein internationaler, mehrsprachiger 7x24 Stunden Support eingeführt.

Projektbeschreibung

Einführung Störungs- und Eskalationsmanagement

  • Vorbereitung, Planung und Koordination von Implementierungen der einzelnen Web-Applikationen des Marktplatzservice
  • Verantwortung für den technischen Support/Betrieb für die Internet Plattform der Automobilindustrie in Zusammenarbeit mit dem Hosting Provider im Rahmen der ITIL Prozesse
  • Koordination externer Entwicklungsdienstleister
  • Fachliche Verantwortung von Mitarbeitern für den Support im Bereich Qualitäts-, Engineering -und Sourcing Applikationen
  • Regelmäßige Qualitätskontrolle der Incident Prozesse sowie Einleitung von Optimierungsmaßnahmen
  • Supportprozesseinführung bei neuen Produkten, Releases und Patches
  • Koordination, Nachverfolgung und Dokumentation der Supportprozesse
  • Überprüfung des Supportprozesses zur Einhaltung der Security Vorgaben des BSI ISO 27001
  • Schnittstellendefinierung zwischen Customer Support, Produktmanagement und externen Technologiepartnern
  • Zentraler Ansprechpartner für das Produktmanagement und den Technologiepartnern
  • Externe Kundenkommunikation, insbesondere bei Produktänderungen
  • Information –und Wissensmanagement

Aufbau Wissensdatenbank

  • Sicherstellung eines durchgängigen Informations- und Wissensmanagements für den Customer Support
  • Dokumentation der bearbeiteten Fragestellungen und deren Lösung
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Workshops für Web-Applikationen
  • Einführung und Schulung neuer Arbeitsabläufe der prozessunterstützenden Softwareapplikationen aus der Automobilindustrie
Projektleiter Einführung eines globalen Service Kataloges für die IT

Tätigkeit

Implementierung der globalen und lokalen IT Services in die Applikation ARS Remedy sowie die Weiterentwicklung zu einem firmenspezifischen, weltweit einheitlichen Online-Bestelltool nach ITIL. Einzelne Standorte in Europa, Asien und USA verwendeten unterschiedliche IT-Prozesse sowie unterschiedliche Tools. Durch die Vereinheitlichung der Prozesse bzw. der Verwendung eines IT-Service Shop konnten Lizenzen gespart werden, die Einführung neuer Prozesse wurde vereinfacht sowie gesamteinheitliche IT- Kostenermittlung ermöglicht.

Projektbeschreibung

  • Einführung von globalen und lokalen Prozessen in die Applikation Remedy ARS nach ITIL im Bereich Request Fulfillment-Management
  • Ständige Überprüfung und Überarbeitung der Request Fulfillment-Management
  • Qualitätsmanagement der einzelnen Prozesse
  • Unterstützung der Fachabteilung bei der Planung und Erstellung neuer globaler und lokaler Services
  • ITIL-konforme Anpassung globaler Services an die lokale IT-Struktur
    •  Ergänzung durch lokale Services
    • Prozesserstellung lokaler Services
    • Erstellung Remedy-Taskbäume lokaler Services
  • Proaktives Verfolgen der laufenden Change-Requests zur Einhaltung der definierten OLA’s (Operation Level Agreement)
  • Applikationsschulungen einzelner Fachabteilungen
  • Anwenderschulungen für firmenspezifisches Online-Bestelltool
  • Regelmäßiges Status-Reporting in der Change Coordination nach definierten KPI’s (Key Performance Indicatores)
  • Beratung der IT-Coordinators bei der Erstellung von Service-Requests (Change-Request)
  • Schnittstelle zwischen den einzelnen Fachabteilungen und dem Antragsteller
  • Vollständigkeitsprüfung und Nachqualifizierung aller eingegangenen Change-Requests
  • Prüfung ggf. Überarbeitung der benötigten Taskbäume
  • Genehmigung bzw. Ablehnung von Anträgen lt. internen Vorgaben
Projektleiter VoIP Grundnetz

Tätigkeit

Projektleitung für die Implementierung von Voice-over-IP für den konzernweiten Telefondienst.

Projektbeschreibung

  • Rollout-Planung und Aufstellung der Detailplanung für die auf VoIP umzuschaltenden Mengen und Standorte in Abstimmung WAN-Projekt (Wide Area Network)
  • Durchführung der Migration einschließlich Abstimmung aller Aktivitäten mit den jeweils Beteiligten (z.B. Sprachnetzplanung, IP-Netzertüchtigung, Vor-Ort-Dienstleister)
  • Anpassung der vorhandenen TK-Anlagen (insbes. Routing in Stadtnetzverbünden) entsprechend den geltenden technischen Vorgaben und in Abstimmung mit dem Betrieb
  • Identifizieren, Aufstellen und Abstimmen von Anforderungen zu weiterer Standardisierung von häufig wiederholt auftretenden technischen (non-standard) Lösungen von Telefonanschlüssen
  • Lieferantensteuerung der im Zuge des Rollouts aus dem Rahmenvertrag abgerufenen Leistungen
  • Erstellung der detaillierten Ablaufbeschreibung für die Migration (Rollouthandbuch) in Zusammenarbeit mit anderen Programmbeteiligten
  • Abschaltung der entbehrlich gewordenen dezentralen (alten) TK-Anlagen und Anschlüsse sowie Information an die Linienorganisation
  • Messung des Kosten- und Zeitaufwandes für den Rollout während des Pilotbetriebes und anschließende Einbindung von Verbesserungen
Projektleiter – Auditierung Dienstleistersteuerung

Tätigkeit

Projektleitung zur Optimierung des bestehenden Outsourcing Vertrages.

Projektbeschreibung

  • Identifikation der Problembereiche: Interviews mit ausgewählten Personen des IT-Managements
  • Analyse des bestehenden Outsourcing Vertrags und SLAs Vereinbarungen
  • Validierung der SLA-Kennzahlen
  • Abgleich der externen Verträge mit der internen Ausrichtung der IT-Anforderungen
  • Analyse des bestehenden IT Service Dienstleisters durch vor-Ort-Besichtigungen,
    Management-Interviews hinsichtlich Verbesserungsmöglichkeiten
  • Entwicklung einer Eskalationsstrategie über dedizierte Kommunikationsschnittstelle anhand
    messbarer Key Performance Indicators (KPIs)
  • Durchführung Verhandlungen und vertraglichen Anpassungen von SLA Vereinbarungen
  • Aufbereitung der Ergebnisse sowie Definition Umsetzungsplan inklusive der Aufwände zur
    Überführung der Outsourcing-Leistung in die bestehende Unternehmensprozesse
Projektleiter – IT Integration

Tätigkeit

Projektleitung für Planung, Aufbau, Durchführung sowie die Inbetriebnahme komplexer IT Infrastrukturen.

Projektbeschreibung

  • Umstellung der Clients auf Kunden Standard durch Austausch der bestehenden Clients
  • Erstellung der Benutzerkonten und E-Mailpostfächer in der Kunden  Infrastruktur
  • Bereitstellung und Neuinstallation der Applikationsserver ABACUS, LIMS PRD, LIMS Test und IQSoft im Rechenzentrum
  • Installation der Applikationen ABACUS, LIMS PRD, LIMS Test und IQSoft durch externe Dienstleister
  • Neuinstallation des File Server und Übernahme der Daten mit anschließender Neuberechtigung
  • Anbindung an das Kunden-Netz über VPN-Gateways an internationalen Standorten
  • Firewall Bereitstellung für das Labor-Netz
  • Durchführung von Penetrationstests für die Firewall zum Labornetz sowie für die Webseiten
Projektleitung – Einführung permanente Inventur

Tätigkeit

Einführung einer permanenten Inventur an allen Kundenstandorten sowie die Entwicklung einer APP „permanente Inventur“ für die Datenerfassung durch mobile Endgeräte.

Projektbeschreibung

Um die Datenqualität nachhaltig zu verbessern wurde ein neues Vorgehen zur Inventarisierung der Hardware an allen Kundenstandorten eingeführt. Dieser Prozess soll die bisher alle drei Jahre stattfindende körperliche Inventur ersetzen, indem eine permanente maschinelle Inventur durchgeführt wird.

Folgende  Projektziele wurden mit PermIn erreicht:

  • Einführung einer unternehmensübergreifenden Inventarrichtlinie für eine einheitliche Regelung von Anlagenzugang, Anlagenpflege und Anlagenabgang.
  • Organisatorische und technische Einführung der permanenten Inventur zur Anlagenpflege.
  • Entwicklung einer APP „permanente Inventur“ für die Datenerfassung durch mobile Endgeräte.
  • Verbesserung und Aufrechterhaltung der Datenqualität in den kaufmännischen und technischen Bestandsystemen.